[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]



Willkommen auf der Corona-Hilfe Seite der Familienkirche

In diesen Zeiten gibt es etliche Möglichkeiten, Menschen praktisch zu helfen und an vielen Stellen wird auch Hilfe gebraucht, an anderen ist sie aber auch unnötig oder es gibt einfach genug Helfer. Zum Beispiel gibt es ein großes Angebot an Einkaufsdiensten. Nach Einschätzung der Stadtverwaltung sind bereits viele Senioren der Stadt und andere Personen der Corona-Risikogruppe mehr als gut versorgt mit Angeboten, die sich rund um das Erledigen von Einkäufen und Ähnlichem drehen. Wir haben uns gut informiert, welche Hilfe gebraucht wird und 2 Wege gefunden, auf denen du dich sinnvoll engagieren kannst:

Reden hilft
Die meisten Personen der Risikogruppe wie Senioren oder Menschen mit Vorerkrankungen bemühen sich momentan noch mehr als andere darum, soziale Kontakte zu vermeiden. Gerade Senioren sind auch ohne Corona schon mal einsam. In dieser Phase fällt älteren Menschen dann noch eher die Decke auf den Kopf. Deshalb ist Telefonieren ein wirklich sinnvoller Weg, zu helfen.

Ruf die älteren Menschen in deinem Umfeld an und frag in deiner Nachbarschaft doch mal per Zettel (siehe unten) herum, wer sich gerne am Telefon mit dir verabreden würde. Vielleicht ist ja der ein oder andere Senior in deinen Kontakten zu zurückhaltend, um sich bei dir zu melden, freut sich aber über deinen Anruf. Meine eigene Oma ruft mich nie an und freut sich gleichzeitig jedes Mal total darüber, mit mir zu telefonieren. Ein Anruf klingt vielleicht unbedeutend, ist es aber absolut nicht!

Nachbarschaftshilfe
Obwohl die meisten Menschen der Risikogruppe mit Hilfsangeboten versorgt sind, sollte es in jedem Haus das Angebot für  Hilfe verschiedener Art geben. Hier findest du einen Zettel, der deinen Nachbarn praktische Hilfe und gemeinsames Telefonieren anbietet. Drucke ihn aus und häng ihn auf.

Anweisungen für Helfer
Von der Uni Wuppertal gibt es eine Handlungshilfe. Wenn du irgendwie helfen möchtest, lies es dir einmal durch, um dich und andere zu schützen.